Menu Content/Inhalt
Home arrow Presse

Schriftgröße

A+ | A- | Reset

Mitgliederbereich

AFGiB - Mitglieder,





Passwort vergessen?

Statistik

Besucher: 1244661

Überblick

Presse
Dr. med. Klaus Timmer neuer Honorarprofessor der Hochschule Landshut PDF Drucken E-Mail
Die Hochschule Landshut hat mit Dr. Klaus Timmer ihren dritten Honorarprofessor berufen. Der Chefarzt der Schlossklinik Rottenburg (Geriatrie/Altersmedizin) hält seit mehreren Semestern die Vorlesungen „Medizingrundlagen“ und „Krankenhausmanagement“ im Bachelorstudiengang Biomedizinische Technik.
zum vollständigen Artikel (HAW Landshut)
 
Erlanger Medizinpreis: Bessere Therapie für ältere Patienten PDF Drucken E-Mail
In der Ausgabe vom 4. November 2015 berichtete die Zeitung Fränkischer Tag über die Vergabe des Erlanger Medizinpreises Prof. Karl Gaßmann, Chefarzt des Geriatrie-Zentrums Erlangen im Waldkrankenhaus St. Marien. Lesen Sie hier den vollständigen Bericht
 
Deutsches Ärzteblatt: "Bayern will Ausbau der geriatrischen Versorgung weiter vorantreiben" PDF Drucken E-Mail
AFGiB-Mitgliederversammlung: Besuch der bayerischen Gesundheitsministerin M. Huml

Anlässlich der Mitgliederversammlung der Ärztlichen Arbeitsgemeinschaft zur Förderung der Geriatrie in Bayern (AFGiB) am 23. Oktober 2015 sprach Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU).

Lesen Sie hier den Artikel im Deutschen Ärzteblatt
 
Studie: Versorgung geriatrischer Patienten in Bayern deutlich verbessert PDF Drucken E-Mail
PRESSEMITTEILUNG Nr. 200/GP des Bayerischen Staatministeriums für Gesundheit und Pflege:


Studie: Versorgung geriatrischer Patienten in Bayern deutlich verbessert - Gesundheitsministerin Huml: Mit frühen Rehabilitationsmaßnahmen Pflegebedürftigkeit vermeiden

Die Versorgung älterer geriatrischer Patienten an bayerischen Krankenhäusern hat sich deutlich verbessert. Das hat eine aktuelle Studie ergeben, wie Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml am Dienstag mitteilte. Huml betonte: "Es ist ein Wunsch vieler Menschen, ihre Selbstständigkeit auch im höheren Alter zu bewahren. Deshalb müssen wir alles dafür tun, ältere Menschen nach einer Krankheit entsprechend zu unterstützen. Ziel ist es, Pflegebedürftigkeit soweit es geht zu vermeiden."

Die Studie, die sich mit den Auswirkungen des Aufbaus akutgeriatrischer Strukturen in bayerischen Krankenhäusern befasst, stammt von der Ärztlichen Arbeitsgemeinschaft zur Förderung der Geriatrie in Bayern. Das Bayerische Gesundheitsministerium und der Verband der Privatkrankenanstalten in Bayern e.V. haben die Untersuchung finanziell unterstützt.

[Die vollständige Pressemitteilung des Bayerischen Staatministeriums für Gesundheit und Pflege lesen sie hier ]


Die vollständige Studie kann hier heruntergeladen werden
 
Wechselwirkungen: Unterschätzte Gefahr Medikamenten-Mix PDF Drucken E-Mail
Beitrag der Sendung "Gesundheit!" im Bayerischen Fernsehen vom 09.12.2014
weiter …